Ratssitzung am 16.11.2021 in Hollern-Twielenfleth 19 Uhr im Hollerner Hof

Die konstituierende Sitzung des Rates der Gemeinde Hollern-Twielenfleth hatte doch einige, zumindest für die BürgerInnen, überraschende Momente.  So wurde Ex-Bürgermeister Gerke zum stellvertretenden Gemeindedirektor berufen. Nicht dass man ihm diesen Posten nicht gönnt, aber anscheinend lastet ihn die neue Stelle als Samtgemeindebürgermeister nicht vollständig aus.

Freundlicherweise gab es während der Sitzung eine Vorstellungsrunde der alten und neuen Ratsmitglieder, sodass die BürgerInnen einen kleinen Eindruck der neuen BürgervertreterInnen bekam. Leider wurde dieser positive Eindruck spontan gemildert durch die Äusserung eines neuen Ratsmitglieds der FWG, der sich von Bürgerseite gestört fühlte durch Flüstern und spontane Äusserungen. Das würden schon seine Kinder lernen, dass sich das nicht gehört. Auch eine neue Ratsfrau der Grünen fragte erstaunt einen Bürger, der das Verfahren der Einwände zu Bebauungsplänen innerhalb der Verwaltung und des Rates wissen wollte, ob er nicht glaube, dass alle ihre Arbeit machen würden. Nun denn, so werden auch die “Neuen” bald erkennen, dass es nicht Aufgabe der Bürgerfragestunde ist nichts zu sagen, sondern dass es einen berechtigen Anspruch gibt Fragen zu allen Anliegen zu stellen, um Mehr-Demokratie und Transparenz auch in Hollern-Twielenfleth als etwas Selbstverständliches anzusehen.

Das Protokoll zur Ratssitzung kann hier eingesehen werden:

ProtokollRatssitzung_20211116

Schreiben Sie einen Kommentar